Drucken

Himbeer Honig Torte á la Bienenstich

Honig trifft auf Vanillepudding und Himbeeren - so, so lecker

Gericht Torte
Keyword Bienenstich, Himbeeren, Honig, Ostern, Pudding, Torte

Zutaten

Für den Boden:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Bio-Blütenhonig von Langnese
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 100 g Mehl
  • 1 gstr. TL Backpulver
  • 9 EL Milch

Für die Füllung:

  • 500 ml Milch
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 200 g Mascarpone
  • 7 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Sahnefestiger
  • 100 g Bio-Blütenhonig von Langnese

Für die Himbeerfüllung:

  • 300 g gefrorene Himbeeren
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 EL Bio-Blütenhonig von Langnese

Für die Mandelkruste:

  • 60 g Mandelblättchen ohne Schale
  • 25 g Butter
  • 25 g Bio-Blütenhonig von Langnese

Für die Deko:

  • Himbeeren
  • ungespritzte Tausendschönchen oder andere essbare Blüten

Anleitungen

Für die Füllung:

  1. Für den Vanillepudding das Pulver mit etwas Milch, aber ohne Zucker, zu einer geschmeidigen Masse rühren und beiseitestellen. Die restliche Milch in einem kleinen Topf aufkochen. Sofort von der Kochstelle ziehen und den Puddingmix mit einem Schneebesen einrühren. Unter Rühren etwa 1 Minute köcheln lassen. Dann von der Kochstelle ziehen, mit Frischhaltefolie luftdicht belegen und abkühlen lassen.

Für den Boden:

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Springform (16 cm) mit Backpapier auslegen, das Backpapier einfach zwischen Springformrand und -boden klemmen.

  2. Eier trennen und das Eiweiß mit Salz steifschlagen.

  3. Eigelb mit Bio-Blütenhonig hell aufschlagen und vorsichtig unter den Eischnee heben.

  4. Mehl, Vanillepuddingpulver mit Backpulver mischen und auf die Eiermasse sieben. Vorsichtig unterheben. Dann in die Springform geben und etwa 25 Minuten goldgelb backen. Stäbchenprobe nicht vergessen.

  5. Den Boden aus dem Backofen holen, aus der Form lösen und mit der Oberseite nach unten auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Himbeerfüllung:

  1. Himbeeren in einem kleinen Topf mit 2 EL Wasser mischen und weich köcheln. 

  2. Währenddessen 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

  3. Himbeeren durch ein Haarsieb streichen und die Gelatine ausgedrückt im Himbeerpüree auflösen.

    Mit 1 EL Bio-Blütenhonig süßen und abkühlen lassen.

Für die Puddingfüllung:

  1. Mascarpone und Bio-Blütenhonig unter den abgekühlten Pudding rühren. Bei Bedarf alles durch ein Haarsieb streichen.

  2. 7 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass in einen kleinen Topf geben und bei kleiner Hitze auflösen (nicht kochen!). Den Topf von der Kochstelle ziehen und 2-3 EL der Mascarponecreme einrühren bis die Gelatine wieder abgekühlt ist. Dann alles unter die restliche Puddingcreme rühren.

  3. Sahne mit Sahnefestiger steif schlagen und vorsichtig unter die Puddingcreme heben. 

Für die Vollendung:

  1. Den Boden evtl. begradigen und zweimal waagerecht durchschneiden. Die Böden mit der Milch tränken.

  2. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen. 

  3. Die Hälfte der Puddingcreme auf dem Boden verteilen und mit der Hälfte des Himbeerpürees bedecken. Das Himbeerpüree mit einer Gabel leicht marmorieren. Den zweiten Boden auflegen und den Vorgang wiederholen. Den letzten Boden auflegen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank fest werden lassen.

  4. Währenddessen die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne rösten. Abkühlen lassen.

    Butter und Honig in einem kleinen Topf erhitzen. Die gerösteten Mandeln darin schwenken. Alles auf die Torte geben und mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank fest werden lassen.

  5. Vor dem Servieren die Torte vorsichtig aus der Form lösen und mit frischen Himbeeren und essbaren Blüten dekorieren.

Rezept-Anmerkungen