Drucken

Oreschki

Russische Zaubernüsse mit Karamellfüllung

Gericht Plätzchen

Zutaten

Karamellfüllung

  • 1 Dose gezuckerte Kondensmilch z.B. Milchmädchen

Teig

  • 200 g Butter, weich
  • 100 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 450 g Mehl
  • 3 Eier
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Essigessenz

Anleitungen

Karamellcreme

  1. Die gezuckerte Kondensmilch in ein heiß ausgespültes Schraubglas füllen, fest verschließen und in einem Topf komplett mit Wasser bedeckt etwa 1-1,5 Stunden köcheln lassen. Bis die Creme eine karamellige Farbe angenommen hat. Das Glas aus dem Topf nehmen und abkühlen lassen. 

    TIPP: Damit das Glas nicht hin und her schlackert einfach ein Küchenhandtuch mit in den Topf legen. 

Teig

  1. Backpulver und Essig mischen und zusammen mit den anderen Zutaten zu einem Knetteig verarbeiten.

  2. Das "Waffeleisen" vorheizen und jeweils kleine Kugeln á 6-7 g in die Kuhlen legen - ich würde 1-2 Probenüsse backen - das Eisen schliessen und die Nüsse goldgelb ausbacken. Wenn sie fertig sind auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  3. Die Karamellcreme cremig rühren, falls sie fest geworden ist und in die Nusshälften füllen. Mit einer zweiten Hälfte verschliessen.

    TIPP: Sollte beim Backen der Teig etwas überlaufen, so kann man den von der Nuss abbrechen, zerkleinern und mit unter die Creme rühren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp 1: Die Karamellcreme lässt sich prima durch Ganache und andere "festere" Cremes ersetzen. Ihr könnt aber auch gehackte Walnüsse mit in die Creme rühren.

Alternativ gibt es die Creme schon fertig in russischen Läden beispielsweise zu kaufen. So sieht sie meistens aus CLICK*

Ich habe dieses Gerät* und kann es bis jetzt echt empfehlen. Mir wurde übrigens von den Dingern mit den austauschbaren Platten abgeraten, obwohl ich mir die ja echt praktisch vorstelle.