Leckeres Rezept für einen Himbeer Marmor Gugelhupf mit selbst gemachten Lollis dekorieren backen Kindergeburtstag Kuchen Rührkuchen Lutscher selber machen #lollis #lutscher #kuchen #gugelhupf #rührkuchen #bundtcake #kindergeburtstag ? Emma´s Lieblingstücke

Ein Marmor-Himbeer-Gugelhupf-Rezept & wie man Lollis selber macht

(Werbung, unbeauftragt)

Miss Minime hat endlich ihren Geburtstag nachgefeiert und Muddi hat die Gunst der Stunde genutzt den köstlichen Himbeer-Marmor-Gugelhupf endlich mal wieder zu backen und neue Fotos zu machen. Das mache ich in letzter Zeit wirklich ziemlich gerne… Einfach mal alte Rezeptfotos auf Vordermann bringen.

Leckeres Rezept für einen Himbeer Marmor Gugelhupf mit selbst gemachten Lollis dekorieren backen Kindergeburtstag Kuchen Rührkuchen Lutscher selber machen #lollis #lutscher #kuchen #gugelhupf #rührkuchen #bundtcake #kindergeburtstag ? Emma´s Lieblingstücke

Der Himbeer-Marmor-Gugelhupf sollte diesmal mit neuer Deko daher kommen. Blümchen und Marshmallows hatten wir schon mal. Baiserküsschen habe ich in letzter Zeit auch viel zu oft irgendwo drauf geschmissen. Es war Zeit für was neues. ;-)
Auf mehren russischen Seite habe ich vor Wochen nämlich Torten mit Lollis gesehen und fand die Idee ziemlich cool. Die kann man doch sicher irgendwie selber machen. Also habe ich mal ein wenig recherchiert. Generell ist essbare Tortendeko immer ganz nett und ein paar hübsche Alternativen können nicht schaden. Ich finde ja so Kleinigkeiten gut, die man locker 1-2 Wochen vorher vorbereiten und dann schnell auf den Kuchen schmeißen kann.

Die meisten Lutscher, die ich im Netz gefunden habe werden in Silikonformen gegossen. Das musste doch auch irgendwie ohne Silikonform gehen. Meine Version habe ich bei Sprinkle Bakes gefunden und finde ich sie äußerst praktisch. Alles was ihr braucht sind die Zutaten für die Lollis, Puderzucker, ein kleines Blech und kleine Schälchen oder Gläser mit einem geraden Boden.

Die Vorbereitung für die Lolliform ist denkbar einfach. Während die Zuckermasse kocht gebt ihr einfach den Puderzucker in eine Form und streicht ihn glatt. Dann drückt ihr mit einem Glas (mit geradem Boden!) die Form für die Lollis in den Puderzucker. Es reichen dabei nur etwa 3 mm. Danach drückt ihr die Cake Pop-Stiele in den Puderzucker. Der Stiel sollte etwa 0,5 cm in die Lutscherform hineinragen. Sobald die Masse 150 Grad erreicht hat vom Herd ziehen, Farbe einrühren und kurz warten bis keine Blasen mehr aufsteigen. Dann muss die Masse zügig in die Form gegossen werden. Idealerweise immer 1-2 Lollis nacheinander, da Masse recht schnell fest wird und die Zuckerstreusel sonst nicht mehr kleben bleiben. Deswegen habe ich die Zuckermasse zwischen dem Dekorieren immer wieder zurück auf den Herd gestellt, um sie warm zu halten.

Himbeer Marmor Gugelhupf mit selbst gemachten Lollis

Saftiger Himbeer Marmor Gugelhupf mit Himbeerswirl, rosa Zuckerguss und selbst gemachten Lutschern

Gericht Kuchen
Keyword Gugelhupf, Kindergeburtstag, Kinderrezepte, Lollis, Lutscher, Rührkuchen
Autor Emma

Zutaten

Für den Rührteig:

  • 100 g Himbeeren, gefroren
  • 200 g Zucker
  • 200 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 TL Backpulver
  • 150 ml Milch
  • Lebensmittelfarbe, pink

Für den Zuckerguss:

  • 120 g Puderzucker, gesiebt
  • Lebensmittelfarbgel, pink oder Saft einer dunkelroten Blutorange
  • Zuckerstreusel

Für etwa 12 Lutscher:

  • 220 g Zucker
  • 80 g Wasser
  • 80 g Maissirup (heller Ahornsirup müsste auch gehen)
  • Lebensmittelfarbgel, pink oder nach Wunsch
  • etwas Zitronensaft oder Aroma nach Belieben
  • Zuckerstreusel

Außerdem:

  • 1 Gugelhupfform für 1 Liter
  • Haarsieb
  • Lollistiele
  • Zuckerthermometer
  • 1 Pck. Puderzucker
  • kleines Backblech
  • Butter und Mehl für die Form

Anleitungen

Für die Lollis:

  1. Für die Lolliform Puderzucker in die Backform geben und glatt streichen. Mit einem kleinen Glas (mit geradem Boden!) die Lolliform in den Puderzucker drücken. Dann die Lollistiele in die Form drücken. Sie sollten etwa 0,5 cm in den Kreis hineinragen.

  2. Zucker, Wasser und Maissirup mischen und in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Unter Rühren köcheln lassen, bis die Masse 150 Grad erreicht hat.

    Dann vom Herd ziehen, mit ein paar Tropfen Zitronensaft verfeinern und mit Lebensmittelfarbgel färben. Sobald die Masse nicht mehr blubbert kann sie in die Form gegossen werden. Hier immer nur ein bis zwei Stück, dann schnell mit Zuckerstreuseln dekorieren. Währenddessen die Zuckermasse unbedingt warm halten.

    Die Lollis 2-3 Stunden aushärten lassen. Dann herausnehmen und den Puderzucker bei Bedarf mit einem kleinen feuchten Pinsel abwischen. Zum Aushärten in ein kleines Glas stellen. So auch bis zur Verwendung lagern.

Für den Gugelhupf:

  1. Die Himbeeren auftauen lassen und durch ein feines Haarsieb streichen. Püree dabei auffangen. Bis zur weiteren Verwendung beiseite stellen.

  2. Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Backform fetten und mit Mehl ausstäuben.

  3. Butter, Zucker und Salz etwa 5 Minuten schaumig schlagen. Eier einzeln und nacheinander etwa 1/2 Minute unterschlagen. 

  4. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und im Wechsel mit der Milch unter die Butter-Ei-Masse rühren. 1/3 des Teiges entnehmen und die pürierten Himbeeren und Lebensmittelfarbe nach Belieben einrühren. 

  5. Als erstes den hellen Teig in die gefettete und mit Mehl aufgestäubte Form füllen, dann den pinken, dann wieder den hellen und zum Schluss wieder den pinken. Mit einer Gabel vorsichtig durch den Teig gehen (marmorieren). Etwa 50 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Stäbchenprobe nicht vergessen. 

  6. Aus dem Ofen holen und 10 Minuten auf einem Kuchengitter ruhen lassen. Dann aus der Form stürzen und vollständig abkühlen lassen.

  7. Für den Zuckerguss Puderzucker sieben und mit etwas Wasser oder Zitronensaft zu einer dickflüssigen Masse rühren. Mit Lebensmittelfarbe einfärben und über den abgekühlten Gugelhupf geben. Mit Zuckerstreusel und Lollis dekorieren. 

    Alternativ kann man den Guss auch mit Blutorangensaft oder anderen roten Säften färben.

Rezept-Anmerkungen

  • Da Maissirup nicht gerade die gesündeste Zuckerart ist sollten diese Lollis wirklich nur in Maßen konsumiert werden.
  • Wenn ihr die Möglichkeit natürlich zu Färben, dann tut es unbedingt.
  • Ich werde die Lutscher bei Gelegenheit nochmal mit hellem Ahornsirup und Fruchtpulver herstellen und euch hier dann mein Ergebnis zeigen. ;-)

 

Leckeres Rezept für einen Himbeer Marmor Gugelhupf mit selbst gemachten Lollis dekorieren backen Kindergeburtstag Kuchen Rührkuchen Lutscher selber machen #lollis #lutscher #kuchen #gugelhupf #rührkuchen #bundtcake #kindergeburtstag ? Emma´s Lieblingstücke

Das Himbeer Marmor Gugelhupf Rezept kann ich euch wärmstens ans Herz legen, denn der Gugelhupf ist:

  • super saftig
  • wunderhübsch
  • einfach zu machen
  • perfekt für den Mädels Kindergeburtstag
  • oder euren nächsten Mädelsabend
  • himbeerig lecker
  • ein Lieblingskuchen
  • Soulfood
  • köstlich

Leckeres Rezept für einen Himbeer Marmor Gugelhupf mit selbst gemachten Lollis dekorieren backen Kindergeburtstag Kuchen Rührkuchen Lutscher selber machen #lollis #lutscher #kuchen #gugelhupf #rührkuchen #bundtcake #kindergeburtstag ? Emma´s Lieblingstücke

 

Habt es fein!

Eure Emma

 

P.S.: Wenn ihr den Himbeer Marmor Gugelhupf nachgebacken und fotografiert habt, taugt mich gerne auf Instagram (@emmaslieblingsstuecke) oder auch mit dem Hashtag: #emmaslieblingsstuecke, damit ich eure Werke nicht verpasse und bewundern kann. Daaaankeschön!  ;-)

2 thoughts on “Ein Marmor-Himbeer-Gugelhupf-Rezept & wie man Lollis selber macht

  1. Liebe Emma,
    der Kuchen sieht klasse aus. Rosa geht schließlich immer und Himbeeren sowieso ?
    Liebste Grüße,
    Melanie

    • Ja, du hast recht. Himbeeren gehen immer, immer, immer ;-)

      Hab´ ein feines Wochenende, liebe Melanie!

      Liebste Grüße,
      Emma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.