Blätterteig-Tartelettes mit Bergpfirsichen

Es ist Sonntag. Zeit für ein easy peasy Rezept. Die Blätterteig-Tartelettes sind wirklich schnell gemacht und schmecken einfach nur köstlich. Diese hier musste ich beim Shooting mit meinem Leben verteidigen. Einer nach dem anderen wurde mir quasi vom Set geklaut. So ist das hier mit den schnellen und spontanen Dingen. Direkt nach dem Shooting durfte ich zum nächsten Supermarkt laufen, um Blätterteignachschub zu holen. Blätterteig ist schon was feines…

Ich will euch nicht lange auf die Folter spannen… hier kommt das Rezept: Obwohl, nee, erstmal dröftausend Fotos. Ich konnte mich mal wieder nicht entscheiden ;-)

Blätterteig-Tartelettes mit Bergpfirsichen

easy peasy Blätterteig mit Cheesecake-Creme und Bergpfirsichen

Keyword Tartelettes, Blätterteig

Zutaten

  • 1 Rolle frischen Blätterteig
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Speisequark
  • 8 TL Rohrzucker
  • 1/2 TL Vanillepaste
  • 3 Bergpfirsiche
  • Minze für die Deko

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier auslegen.

    Den Blätterteig ausrollen und 6 Kreise ausstechen. Die Blätterteigkreise vorsichtig auf das Backblech legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen 5 Minuten vorbacken.

  2. In der Zwischenzeit Mascarpone, Quark, 4 TL Rohrzucker und Vanillepaste glatt rühren. Die Bergpfirsiche halbieren und in Scheiben schneiden.

  3. Die Blätterteigkreise aus dem Ofen holen und mit der Creme bestreichen. Die Pfirsichscheiben im Kreis auf den Blätterteig legen und mit Rohrzucker bestreuen. Das Backblech wieder in den Ofen schieben und wietere 15-20 Minuten backen. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen, mit Minzblättern bestreuen und sofort vernaschen.

Rezept-Anmerkungen

Die Blätterteig-Tartelettes schmecken warm und kalt. Sehr gut schmecken Sie auch mit Nektarinen oder Zwetschgen.

Habt es fein!

Eure Emma

Ein Gedanke zu “Blätterteig-Tartelettes mit Bergpfirsichen

  1. Liebe Emma,
    das sieht sooo köstlich aus!!!
    Da kann ich gut verstehen, dass eins nach dem anderen vom Set verschwunden ist.
    Liebste Grüße,
    Melanie

Kommentar verfassen