XXL-Zimtschnecke mit Kandis & eine Verlosung

(enthält Werbung)

Ich weiß, ich weiß… ihr wollt Frühling. Ich will Frühling. Wir alle wollen Frühling. Aber das Wetter sieht momentan ganz anders aus. Frost, etwas Schnee und Eiseskälte… ja, -0,5° sind für mich eisig kalt… Dagegen hilft nur Soulfood und ein heißer Tee mit Kandis. Und den habe ich heute sogar im Gepäck.

Es gibt nämlich eine Zimtschnecke in XXL mit Grümmel Kandis*. Obwohl XXL-Zimtschnecke ja noch total untertrieben ist. Es ist ein Zimtschnecken-Kuchen… wohlgemerkt nur eine Schnecke mit einem Durchmesser von 18 cm und einer Höhe von… ja, wenn ich bloß noch wüsste wie hoch die war. Jedenfalls so hoch, dass ich die Springform mit Backpapier auskleiden musste, damit die Schnecke sich nicht über dem Backformenrand breit machen konnte.

Man-o-man war die köstlich. Da ist mir die Kälte draußen dann auch egal… Durch den braunen Grümmel Kandis* bekommt die Megaschnecke noch einen leckeren karamelligen Touch und ab und zu cruncht es noch schön beim Reinbeißen. Herrlich! Das wäre dann ein schöner Kandismoment, findet ihr nicht? Hattet ihr auch schon mal einen Kandismoment?

Ich hatte ja schon so einige. Einmal vor ein paar Jahren als ich zum ersten Mal diese leckeren Marzipan-Walnuss-Taler gebacken habe. Ich war ganz verzückt darüber, dass man mit Kandis backen kann. Oder im letzten Jahr bei dem köstlichen Cranberry-Käsekuchen mit Kandis-Crunch. Herr Lieblingsstücke schwärmt immer noch davon. Und das soll was heißen ;-)

Aber meine allerersten Kandisstückchen gab es vor „vielen Jahren“, also mein halbes Leben zurück. Mein Papa hat früher gerne schwarzen Tee mit Kandis und einem Schuss Milch getrunken und seitdem ich denken kann trinke auch ich schwarzen Tee mit Milch. Immer mit Milch. Dafür würde ich schon oft schräg von der Seite angesehen… ja,ja, die lieben Mitmenschen ;-)
Nur leider kann man in einer Tasse mit Milch und Tee nicht beobachten wie sich die Kandisstückchen nach und nach auflösen, also habe ich sie mit einem Teelöffel immer wieder rausgeholt, um den Zustand der Stückchen kritisch zu beobachten… Und ab und zu ist dann das Stückchen auch in den Mund gewandert – um zu prüfen, ob sie sich denn überhaupt auflösen … ist ja klar.. ;-)

XXL-Zimtschnecke

Pures Hefe-Zimtglück

Gericht Kuchen

Zutaten

Für den Hefeteig:

  • 300 ml lauwarme Milch
  • 20 g frische Hefe
  • 40 g Zucker
  • 500 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 60 g zerlassene Butter, nicht mehr heiß
  • 1 Ei

Für die Füllung:

  • 100 g zerlassene Butter
  • 4 TL Zimt
  • 1 TL Vanilleextrakt (optional)
  • 120 g Diamant Grümmel Kandis*

Für das Topping:

  • 50 g Frischkäse
  • 1 EL Puderzucker
  • Milch, nach Bedarf
  • 1 EL Diamant Grümmel Kandis*

Anleitungen

  1. Zucker und Milch mischen. Die Hefe hinein bröseln und etwa 5 Minuten quellen lassen. 

  2. Mehl, Salz, Ei und Butter dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine etwa 10 Minutengut durchkneten. Sollte der Teig noch etwas zu klebrig sein noch etwas Mehl dazugeben.

  3. Hefeteig zu einer Kugel formen und an einem Ort in einer sauberen Schüssel zugedeckt etwa 1 Stunde gehen lassen. Die Menge sollte sich mind. verdoppeln.

  4. Einmal in den Teig boxen und durchkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck (40 x 35 cm) ausrollen.

  5. Für die Füllung Butter, Zimt und Vanilleextrakt mischen und auf den Hefeteig streichen (Alles!). Den Grümmel Kandis darauf verteilen.

  6. Eine Springform (18-20 cm) mit Backpapier auslegen, den Rand fetten und mit Backpapierstreifen auskleiden. Das Backpapier sollte gut 5 cm höher als die Backform sein.

  7. Den belegen Hefeteig der Länge nach in 4 Streifen schneiden. Einen Streifen aufrollen, diesen dann auf den nächsten Streifen legen und wieder aufrollen. Den Vorgang mit den restlichen Streifen wiederholen. Die Riesenrolle dann mit der Schnittkante nach unten in die Backform setzen.

  8. Den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Währenddessen die Riesenschnecke nochmal 10-15 Minuten gehen lassen.

  9. Die Zimtschnecke etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen backen lassen. Zum Ende hin bei Bedarf mit einem Backpapier abdecken. Stäbchenprobe nicht vergessen!

  10. Den Ofen ausschalten und die Zimtschnecke bei leicht geöffneter Tür etwas abkühlen lassen. Dann aus dem Ofen holen und aus der Form lösen.

  11. Für den Guss Puderzucker mit Frischkäse und etwas Milch mischen. Auf die Zimtschnecke geben und mit Grümmel Kandis bestreuen.

 

 

Und damit ihr bei diesen Temperaturen in den gleichen Genuss kommen könnt darf ich ein ganzes Set von Diamant Zucker mit Kandis, Tee und Gläsern an einen von euch verlosen.

 

Was ihr tun müsst?

Verratet mir unten in den Kommentaren euren Kandismoment bzw. ob ihr den überhaupt schon mal hattet ;-)

Bitte beachtet außerdem folgende Teilnahmebedingungen:

  • Das Gewinnspiel startet heute und endet am 19.02.2018 um 23.59 Uhr
  • Solltet ihr unter 18 sein, dann schickt mir doch bitte die Einverständniserklärung eurer Eltern per E-Mail
  • Das Gewinnspiel hat nichts mit Facebook oder anderen Social Media-Kanälen zu tun
  • Die Gewinner werden von mir nach einem Zufallsprinzip ermittelt und erhalten ihren Gewinn direkt von meinem Kooperationspartner.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

Ganz viel Glück, ihr Lieben!

Gewonnen hat: Tina: „Deine Zimtschnecke sieht super lecker aus. Ich hatte bisher noch nie mit Kandiszucker gebacken oder auch sonst Berührungspunkte gehabt. Ich denke allerdings nach all den leckeren Bildern wird es definitiv mal Zeit.“

 

Übrigens gibt es das passende Getränk dazu bei Vera von Nicestthings, ein Likörchen bei Maria von Marylicious und bei Mara von Maras Wunderland gibt es ebenfalls eine Hefekreation – der Knaller überhaupt!

Die ganze Kandisvielfalt* gibt es hier. Die haben nämlich nicht nur Grümmel Kandis ;)

Habt es fein!

Eure Emma <3

 

 

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Diamant Zucker entstanden. Vielen Dank für diese überaus köstliche Zusammenarbeit!

22 Gedanken zu “XXL-Zimtschnecke mit Kandis & eine Verlosung

  1. Liebe Emma,

    als ich gerade dein wunderschönes und sehr appetitanregendes Foto entdeckt habe, hat mich dies tatsächlich sofort an einen besonderen „Kandismoment“ erinnert- da hatte ich noch nichts vom Gewinnspiel gelesen..
    In meiner Kindheit war ich zusammen mit meinen bereits verstorbenen Großeltern auf der schönen Nordseeinsel Juist und dort haben wir Tee getrunken. Aber nicht nur Tee, sondern eben diesen besonderen Moment mit dem wundervollen Kandiszucker gehabt, draussen im Sommer bei frischer Brise. Ich war erst sehr skeptisch, kannte doch nur den „normalen“ Zucker. Aber bei dieser tollen Atmosphäre haben wir dann unseren „Kandis-Tee-Moment“ zelebriert. Bis heute erinnert ich mich gerne daran zurück.
    Jetzt ein Stück Zimtschnecke mit Kandis :-) das wäre fein!

    Liebe Grüße aus Köln,
    Alice

  2. als Kind war ich fasziniert vom Kandis – schließlich sagen die Brocken wie Diamanten oder Kristalle aus. Die kleinen Schachteln habe ich mir lieber als Bonbons von meinem Taschengeld gekauft :) Jetzt habe ich auch Kandis zu Hause, ich mag es wenn er knistert, wenn ich ihn in heißen Tee gebe
    LG Petra

  3. Kandis erinnert mich auf jeden Fall an meine Kindheit, weil wir die Kandisstücke immer als Bonbonersatz bekommen und uns immer wahnsinnig gefreut haben :)
    Noch heute kaufe ich mir immer wieder mal Kandisstangen für den Tee <3

    Liebe Grüße,
    Tanja

  4. Liebe Emma,
    was für ein Zimtschneckentraum!!!! Ich bin ja voll der Zimtschneckenfan. Als bekennende Teetante darf bei mir Kandis nicht fehlen. Hab also fast täglich Kandismomente ;) Aber ein Zimtschneckengrümmelkandismoment wäre natürlich der Knaller!!!!
    Allerliebste Grüße,
    Melanie

  5. Oh was eine tolle Zimtschnecke <3.
    Früher habe ich Kandis immer heimlich gemobbst und anstelle von Süßigkeiten gelutscht. Jetzt steht es an meiner kleinen Teestation, die aus einem Teekocher und einer kleinen Teebeutelsammlung besteht. Leider stehen dabei nur recht langweile Tassen, da ich keine Teegläser besitze. Würde mich sehr über das Set freuen?. Viele Grüße.

  6. Mit Kandis verbinde ich den guten gekauften Kandiskuchen in der Winterzeit. Den gab es im Dezember in der Kindheit jeden Morgen zum Frühstück. Da wurde natürlich vor dem Essen erstmal getestet, ob der Kandis auch wirklich schmeckt ?

  7. Hallo,
    ich habe früher bei meiner Oma Kandiszucker wie ein Bonbon gelutscht während alle Erwachsenen Schwarztee getrunken haben.
    Die Zimtschnecke sind super und werde ich auch bald nachbacken :)
    Würde mich über das Kandis-Set sehr freuen.
    Liebe Grüße
    Nina

  8. Bei uns gab’s Kandiszucker in weiß und braun immer bei der Oma zum Tee! Heute kaufen wir noch öfter die Holzstäbchen mit Kandoszucker! Die Zimtschnecken sehen einfach nur traumhaft aus und werden sicher nachgebacken – als Geburtstagskuchen für meinen Bruder, er liebt Zimtschnecken! ??? schöne Grüße

  9. Diese Zimtschnecke wird auf jeden Fall nachgebacken?
    Ich kenn Kandis auch seit meiner Kindheit, es gab keinen Tee ohne.
    Neulich hab ich in dieser Erinnerung wieder mal Kandis gekauft, den weißen diesmal und ich bei dem Wetter außen gibt es jeden Abend Tee. Ich hab meiner besseren Hälfte also ein Stück weißen Kandis auf den Teebeutel gelegt – er kannte das nicht und hat mich tatsächlich gefragt „Wieso hast du einen Eiswürfel in meinen Tee?“ ? aber er ist auch auf den Geschmack gekommen und jeden Abend gibt es jetzt Tee mit Eiswürfel?

  10. Kandis kenn ich von früher nur in einem schwarzen winterrettich wenn man krank war :) würde mich sehr freuen da mal was neues damit auszuprobieren ..

  11. Deine Zimtschnecke sieht super lecker aus. Ich hatte bisher noch nie mit Kandiszucker gebacken oder auch sonst Berührungspunkte gehabt. Ich denke allerdings nach all den leckeren Bildern wird es definitiv mal Zeit.

  12. ????
    Ich glaube kandis ist extra dafür gemacht worden das man die tollen bernsteinfarbenen Diamanten nur bei Oma und Opa bekommen hat. Dieser Glücksmoment wenn ich endlich ein Stück in den Tee werfen durfte und eins zum Schnuckern in den Mund.
    ???
    Es war als wäre ich was ganz besonderes.

  13. Wow, die Riesen-Zimtschnecke sieht toll aus. Überlege, ob ich sie nachher gleich nachbacke und damit für meinen ersten Kandis-Moment sorge…

    Über das Gewinnpaket würde ich mich in jedem Fall freuen!

    Liebe Grüße, Melanie

  14. Hallo Emma,
    als Kind habe ich Kandis heimlich bei meiner Oma aus der Zuckerdose stiebizt. Ich liebte den Geschmack und das Aussehen, wie Diamanten. Wird Zeit mal etwas damit zu backen, Danke für die Idee.

    Liebe Grüße Susi

  15. Hallo Emma! Das sieht wirklich wieder köstlich aus! Ich habe tatsächlich auch schon mit Grümmelkandis gebacken, das gibt i nen tollen Crunch und karamellieren Geschmack. Da ich ein Nordlicht bin, kenne ich Kandis schon aus meiner Kindheit. Damals haben wir ihn tatsächlich in den Tee getan. Da ich bis vor kurzem noch mehr Kaffee als Tee getrunken habe, fand Kandis nicht soviel Verwendung in meiner Küche. Das wird nun aber anders, da ich wieder öfter mal ne Kanne Tee aufbrühe. Tut gut und schmeeeckt. ?
    Da heute schon der 16.2. ist, kann das Gewinnspiel doch nicht gestern (15.2.) schon enden oder? Hihi.
    Alles liebe
    Ariane

  16. Hallo :)

    Die Zimtschnecke muss iche cht mal ausprobieren..mal schauen ob die bei mir auch so toll aussieht wie bei dir :)
    Und ich liebe Kandiszucker…schmeckt im Tee einfach total lecker!

    Viele Grüße
    Isabella

  17. Mein Kandis Moment ist aus meine Kindheit. Ich hab mich früher immer bei meiner Oma in die Speisekammer geschlichen und Kandiszucker genascht. Den Kuchen werde ich bei Gelegenheit nachbacken ??

Kommentar verfassen