Nutella-Schoko-Torte

Heute bekommt ihr die volle Dröhung Schokolade…

Okay, also um ehrlich zu sein, hat die gestern mein Schwager bekommen. Der ist nämlich 30 geworden, steht total auf Schokolade und ohne Nutella kann er nicht leben… behaupte ich jetzt mal ein bissl frech ;-)… Vor ein paar Jahren in unserem Urlaub in St. Petersburg war das wirklich so… Wenn wir im Ausland im Urlaub sind, dann sind wir immer besonders scharf auf die Delikatessen des Landes. Also ging´s dann so schnell wie möglich in den nächsten Supermarkt. Einer mit 59 Kassen und Food bis zum Abwinken. Wir dann so: “ Oh, hast du das gesehen?“ “ Und das hier!“  „Kennst du das noch?“ „Das hier müssen wir probieren! “ Das waren wir – mein Mann, meine Schwägerin und ich… Und mein Schwager? Der lief los und kam mit einem Glas Nutella an der Kasse an. Unsere Reaktion? „Ist das dein Ernst?“ Is´ ja klar! Aber, der meinte es wirklich Ernst ;)… Wie dem auch sei. So ist er, der Herr Schwager ;-)  ohne ihn gäbe es diese Story nicht. Und ohne Story keinen Blogpost… letzten Endes kein Rezept für euch! … Also, lieber Schwager, schön, dass es dich gibt ;-)

Er hat übrigens schon einiges an Nutella-Geschenken von uns bekommen, aber lustigerweise gab es noch nie eine Nutellatorte… Die gab es dann endlich gestern! Und für euch gibt es heute das Rezept…

Ich habe übrigens noch ein paar Beeren in die Füllung gegeben, damit seine Gäste nicht an einer Überdosis Schokolade sterben… Das wollen wir ja nicht… nur weil er so, so gerne Schokolade und Nutella mag… ;)

 

 

Nutella-Schoko-Torte

Die perfekte Torte für Schokofans und Nutella-Junkies

Gericht Torte

Zutaten

Für die Böden:

  • 300 g weiche Butter
  • 420 g bauner Rohrzucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 450 g Mehl
  • 2,5 TL Backpulver
  • 1,5 TL Natron
  • 60 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 300 ml Milch
  • 75 g Sahne

Für die Füllung:

  • 300 g Frischkäse
  • 300 g Nutella
  • 200 g Sahne
  • 4 TL San apart
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Heidelbeeren

Für das Frosting:

  • 140 g Nutella
  • 200 g Frischkäse
  • 2 TL Kakao (ungesüßt)

Für die Dekoration:

  • 100 g Zartbitter-Kuvertüre
  • 1/2 TL Kokosöl
  • ca. 100 g Schokoladenstückchen
  • 3 Schoko-Mini-Donuts
  • ca. 7 Rocher-Pralinen
  • ca. 10 Maltesers

Anleitungen

Für die Böden:

  1. Am Vortag den Backofen 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Zwei Springformen (18 cm) mit Backpapier auslegen.

  2. Butter, Zucker und Salz cremig schlagen. Die Eier nacheinander unterschlagen, jedes etwa 30 Sek., dann das Vanilleextrakt dazugeben.

  3. Mehl, Backpulver, Natron und Kakao mischen und im Wechsel mit Joghurt, Sahne und Milch unterheben. Zügig und nur so viel Rühren wie nötig.

  4. Den Teig auf beide Springformen verteilen und im vorgeheizten Backofen 45-50 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Die Böden aus dem Ofen nehmen, etwa 5 Min. abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Die Böden in Frischhaltefolie wickeln und bis zur weiteren Verwendung ruhen lassen. Am nächsten Tag beide Böden je einmal waagerecht halbieren.

Für die Creme:

  1. Soweit nötig die Beeren putzen, waschen und trocknen lassen.

  2. Frischkäse und Nutella glatt rühren. Sahne steif schlagen. San Apart dabei einrieseln lassen. Sahne unter die Nutellacreme heben.

  3. Den ersten Boden auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring (bei der Höhe dieser Torte empfehle ich euch Tortenrandfolie zur Verlängerung des Tortenringes) umschließen. Ein Drittel der Creme einfüllen und mit einem Drittel der Beeren belegen. Den zweiten Boden auflegen und den Vorgang wiederholen bis Creme, Beeren und Böden aufgebracht sind. Den letzten Boden nur auflegen. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und mind. 3 Stunden kühlen.

Für das Frosting und die Deko:

  1. Nutella und Frischkäse glatt rühren. Kakao dazugeben und nochmal verrühren. Die Torte vorsichtig aus dem Ring lösen und mit dem Frosting einstreichen. Kühl stellen.

  2. 100 g Zartbitter-Kuvertüre hacken und mit Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen. Etwa 5 Minuten abkühlen lassen und mit Hilfe eines Teelöffels langsam am Tortenrand runterlaufen lassen. Den Rest der Kuvertüre auf die Torte streichen und sofort mit Mini-Donuts, Rocher und Maltesers dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

  • Bei hohen Torten nutze ich immer Tortenrandfolie* zur Verlängerung meines Tortenringes.
  • Zur Herstellung der Mini-Schokotäfelchen könnt ihr diese Form* verwenden.
  • und weil immer einer fragt ;-) Die Tortenplatte gibt es z.B. hier*!

Könnt ihr auch nicht ohne Schokolade und Nutella leben? Schreibt doch mal! Und was wäre eure Lieblingskreation mit Nutella?

Habt es fein!

Eure Emma<3

 

P.S.: Die Torte war gestern übrigens als erstes weg. Lag sicher an den gekauften Schoko-Donuts ;-)

 

 

* BEI DEN AMAZON-LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. SOLLTET IHR DARÜBER BESTELLEN ERHALTE ICH EINE KLEINE WERBEKOSTENERSTATTUNG, DIE PRODUKTE KOSTEN EUCH KEINESFALLS MEHR!

2 Gedanken zu “Nutella-Schoko-Torte

  1. Hallo Emma,
    die Torte sieht TRAUMHAFT aus. Ich bin ja auch ein grooooooßer Nutellafan. Und heute ist auch noch Welt-Nutella-Tag. Dreimal darfst Du raten, was bei mir heute auf dem Brot gelandet ist ;)
    Liebste Grüße,
    Melanie

Kommentar verfassen