Apfel-Zimt-Torte mit Preiselbeeren

Heute gibt es ein das Rezept der Apfel-Zimt-Torte, die ich eigentlich nicht verbloggen wollte. Nicht weil sie nicht geschmeckt hat. Nein. Auch nicht, weil ich mit den Fotos nicht zufrieden bin. Die sind zwar aus dem letzten Jahr, aber immer noch ganz in Ordnung! Es liegt schlicht und einfach am fehlenden Anschnittfoto. Denn seien wir mal ehrlich: Jeder ist gespannt auf das Innere. Das ist doch der Grund, warum man plötzlich diesen Heißhunger bekommt und sofort nachbacken möchte. Innere Werte und so. Muss ich ja nicht viel zu sagen. Kennt ihr ja.

Nur leider, leider habe ich im letzten Jahr kein Anschnittfoto gemacht, weil das Törtchen für eine Familien-Weihnachtsfeier gedacht war. Und ich eigentlich nicht soooo gerne angeschnittene Törtchen mitbringe. Letzte Woche habe ich euch das Törtchen auf Instagram gezeigt und wurde direkt nach dem Rezept gefragt… ähm, ja… ihr wollt es also wirklich. Da bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als euch das Innere zu beschreiben und so schmackhaft zu machen…

Rezept Zimtstern Apfel Preiselbeer Torte Weihnachten Advent Backen

Also, gefüllt ist das Törtchen mit 2 Schichten Apfelstückchen, die ich vorher mit Zimt und Apfelsaft weich gedünstet habe. Geschichtet habe ich außerdem 4 Zimt-Biskuitböden mit einer Quarkcreme dazwischen. Ach ja, und außerdem versteckt sich eine Wild-Preiselbeerschicht im Törtchen, die man auf dem Bild sogar leicht erkennen kann… Wie auch immer backt es einfach nach und schickt mir ein Anschnittbild ;-)

Rezept Zimtstern Apfel Preiselbeer Torte Weihnachten Advent Backen

Apfel-Zimttorte mit Preiselbeeren

Leckere Biskuittorte mit Apfelstückchen, Quark und Preiselbeeren

Gericht Torte
Autor Emma

Zutaten

Böden:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 1 TL gestr. Backpulver
  • 1/2 TL Zimt

Apfel- und Preiselbeerfüllung:

  • 650 g Äpfel z.B. Elstar
  • 1 EL Zitronensaft
  • 150 ml Apfelsaft
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanillepaste
  • 1 TL Zimt
  • 4 Blatt Gelatine
  • 2-3 EL Wild-Preiselbeeren, z.B. v. Schwartau

Quarkfüllung:

  • 300 g Magerquark
  • 40 g Zucker
  • 3 Blatt Gelatine
  • 200 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker

Deko:

  • 100 g Sahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • etwa 15 Zimtsterne
  • Zimtstangen, Nelken nach Belieben

Anleitungen

Böden:

  1. Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. 

  2. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelbe verquirlen und unter den Eischnee heben. 
  3. Mehl, Vanillepuddingpulver, Backpulver und Zimt mischen und auf die Eimaße sieben. Vorsichtig unterheben. 
  4. Teig halbieren und auf zwei mit Backpapier belegte Springformen (Ø 16 cm) verteilen. 
  5. Im Backofen etwa 17 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  6. Böden je einmal waagerecht halbieren.

Apfelfüllung:

  1. Äpfel waschen, trocknen, schälen, entkernen und in Würfel schneiden. 

  2. Apfelwürfel mit Apfelsaft, Zitronensaft, Zucker, Vanillepaste und Zimt mischen und in einem kleinen Topf weich köcheln. 
  3. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass unter die heißen Apfelwürfel rühren, abkühlen lassen.

Quarkfüllung:

  1. Quark und Zucker glatt rühren. 

  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, tropfnass in einen kleinen Topf geben und unter Rühren auflösen. 2–3 EL Quark unterrühren. Gelatinemasse anschließend unter den restlichen Quark rühren. 
  3. Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Torte stapeln:

  1. Ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring umschließen.

  2. 1/3 Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Hälfte der Apfelwürfel darüber geben und verteilen.

  3. 2. Boden auflegen und mit weiterem Drittel Creme bestreichen.
  4. Wild-Preiselbeeren auf die Creme geben und glatt streichen.

  5. 3. Boden auflegen. Restliche Creme auf den Boden geben und glatt streichen. Restliche Apfelwürfel darüber geben und verteilen.

  6. Letzten Boden nur auflegen. Mit Frischhaltefolie abdecken und über Nacht kühl stellen.

Torte dekorieren:

  1. Sahne steif schlagen. Vanillezucker dabei einrieseln lassen.

  2. Die Torte vorsichtig aus der Form lösen und mit der Sahne einstreichen.

  3. Mit Zimtsternen, Zimtstangen und Nelken dekorieren.

Rezept Zimtstern Apfel Preiselbeer Torte Weihnachten Advent BackenRezept Zimtstern Apfel Preiselbeer Torte Weihnachten Advent Backen

 

Kommt gut ins Wochenende, ihr Lieben!

Liebe Grüße,

Emma

 

21 Gedanken zu “Apfel-Zimt-Torte mit Preiselbeeren

  1. Liebe Emma, ich bin sehr froh, dass du diese Torte doch noch verbloggt hast, sonst hätte ich sie gar nicht für unser großes Familientreffen morgen nachbacken können. Ich hab den Biskuitteig verdoppelt und drei große Böden (25cm) gebacken. Bin seeehr gespannt, wie die Torte morgen ankommt :) Viele Grüße und vor allem natürlich frohe Weihnachten, Jana :)

  2. Liebe Emma, du schreibst von „Zimt-Biskuit-Böden“ – aber im Rezept findet sich bei den Böden davon nix wieder… Gibst du Zimt zur Biskuitmasse? Zuckersüße Grüße, Diana

  3. Hallo Emma :)
    Die Torte sieht der absolute Wahnsinn aus! Deine Zimtsterne sehen wirklich seeehr schön aus.
    Hättest du das Rezept dafür? Ich bin nie wirklich zufrieden mit den Zimtstern-Rezepten, die ich finde …
    Vielen Dank und liebe Grüße
    Rebecca

    • Hey Rebecca,
      ganz lieben Dank dir! Ich muss gestehen: Die Zimtsterne sind gekauft und ich mal als Teenie welcher selber gemacht, aber danach nie wieder… Sorry! Wenn nicht bald Weihnachten wäre, dann würde ich schnell welche backen ;-)

      Liebste Grüße,
      Emma

  4. Liebe Emma. Danke für das tolle Rezept. Ich hab das erste Mal eine Torte gemacht und bin so glücklich über das Ergebnis gewesen. Die Familie war hellauf begeistert, mein Opa hat sie zur ‚Lieblingstorte‘ gekürt und hätte sie dann gerne zu seinem Geburtstag nochmals. Hihi. :)

    • Oh, wow. Was für ein tolles Kompliment. Ich freue mich so für dich und für mich… hihi ;-) Spaß beiseite, das freut mich wirklich riesig.
      Tausend Dank für dein Feedback!

      Liebste Grüße,
      Emma

    • Hello Martyna,

      please use the translator on the right site of this page.
      Any questions don’t hesitate to get in touch with me ;-)

      Regards,
      Emma

  5. Liebe Emma,
    die Torte sieht super schön aus und ich kann mir dank Deiner Beschreibung gut vorstellen, wie es im Inneren der Torte aussieht. Hihi, wie witzig, dass ich etwas ähnliches als Dessert geplant habe.
    Liebste Grüße,
    sendet Dir Melanie

  6. Liebe Emma, ich kann verstehen, wie es dir geht…. für mich ist nach wie vor der spannendste Moment beim Backen das Anschneiden der Torte oder des Kuchens! Aber deine Torte sieht so lecker aus, und ein bisschen Spannung in der Vorweihnachtszeit ist ja auch schön…?

Kommentar verfassen