Schokomousse-Torte mit Brombeeren

Heute gibt es Schokolade, Mousse und Brombeeren in einem Törtchen für euch! Das hört sich ja schon mal lecker an, oder? Was Herr Lieblingsstücke dazu sagt? „Echt lecker, bis auf das Gras!“ – „Bitte was?“ – „Ja, das Gras, das du da auf die Torte gestreut hast!“ – „OK! Stopp! Das ist kein Gras, das sind getrocknete, essbare Blüten! Die müssen da drauf! Dieses GRAS sieht schön aus!“ – “ Schmeckt mir aber nicht!“, so der Mann. Frau: „Das muss! Weil: Schön und so!“ Unter uns es tut mir ja schon echt leid, aber so ist eben wenn man mit einer backverrückten Bloggerin verheiratet ist. Die aber auch immer was findet, was mit auf die Torte muss! Das hätte vor gefühlten 100 Jahren ja auch niemand erahnen können, dass das mal so dermaßen ausartet – mit der Frau und dem Backen! ;-) 

Und jetzt bitte das Rezept für das Brombeer-Törtchen mit Schokomousse und Gras… ähm… getrockneten, essbaren Blüten. Nicht, dass Mr. Google noch meine Seite sperrt ;-)

Für ein 16 cm Törtchen benötigt ihr:

Für den Biskuit:

  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 110 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver

Für die Schokomousse und Füllung:

  • 250 g Zartbitter-Schokolade (gute)
  • 400 g Sahne
  • 4 Bl. Gelatine
  • 50 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • 150 g Frischkäse
  • 220 g Brombeeren

Für das Frosting und die Deko:

  • 80 g Zartbitter-Schokolade
  • 100 g Sahne
  • 250 g Frischkäse
  • 100 g Mascarpone
  • 5 EL Puderzucker
  • 2 El Kakao
  • 6 frische Brombeeren
  • etwa 2 TL getrocknete Blüten

So wird´s gemacht:

Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit Salz steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelbe verquirlen und unter den Eischnee heben. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und auf die Eimaße sieben. Vorsichtig unterheben. Teig halbieren und auf zwei mit Backpapier belegte Springformen (Ø 16 cm) verteilen. Im Backofen etwa 17 Minuten backen. Aus dem Ofen holen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Schokomousse Schokolade hacken und in eine mittelgroße Schale füllen. Gelatine in kaltem Wasser aufweichen. 150 g Sahne kurz aufkochen, vom Herd zeigen und die Gelatine in der nicht mehr kochenden Sahne auflösen und sofort über die gehackte Schokolade geben. Abgedeckt etwa 5 Minuten ziehen lassen, dann kräftig durchrühren. Abkühlen lassen, bzw. lauwarm unter den Frischkäse rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren. Restliche Sahne steif schlagen. Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Sahne unter die Schokocreme heben.
Tortenböden je einmal waagerecht halbieren und ersten Boden auf eine Tortenplatte setzen. Den Boden mit einem Tortenring umschließen. 1/3 der Schokocreme auf den Boden geben und mit 1/3 der Brombeeren belegen. Zweiten Boden auflegen und den Vorgang wiederholen. Letzen Boden auflegen, Torte mit Frischhaltefolie abdecken und etwa 4 STd. festwerden lassen.

Für das Frosting Schokolade hacken. Sahne einmal aufkochen und über die Schokolade geben. Abdecken und 5 Minuten ziehen lassen. Danach kräftig durchrühren und weiter abkühlen lassen. Frischkäse und Mascarpone cremig rühren. Puderzucker sieben und nach und nach unterschlagen. Kakao sieben und ebenfalls in das Frosting einarbeiten. Schokolade unterziehen.
Torte vorsichtig aus der Form lösen und mit dem Schokofrosting bestreichen. Dabei 2-3 EL beiseite stellen. Die restliche Schokocreme in einen Spritzbeutel mit mittelgroßer Sterntülle  geben und 6 Tuffs auf die Torte spritzen. Mit Brombeeren und getrockneten Blüten dekorieren. Vorausgesetzt man mag Gras auf seinem Tortenstück ;-)

Was streut denn euch gerne auf euer Törtchen?

Liebste Grüße,
Emma

9 Gedanken zu “Schokomousse-Torte mit Brombeeren

  1. Liebe Emma,
    die Torte sieht sooooo lecker aus. Und Beeren und Schokolade ist immer eine leckere Kombi. Darf ich fragen welche Schokolade Du verwendest? Bin nämlich immer gerne mal auf der Suche nach neuen Schokoladen.
    Liebste Grüße,
    Melanie

    • Liebe Melanie,

      vielen Dank und na klaro darfst du fragen! Ich nehme eigentlich immer die Weinrich. Vielleicht kennst du sie ja?! Es ist ein Hersteller direkt aus unserem Ort und die Region unterstütze ich gerne ;-)

      Liebste Grüße,
      Emma

  2. Oh man lecker! So ein kleines Vergnügen :) Toll das die Brombeeren auch zwischen den Böden stecken. Gestern erst hab ich unsere ersten Brombeeren vom drei Meter Busch an der Saunahütte geerntet .. das war mein Lichtmoment sie in der Hand zu halten.
    Aber mal noch ganz nebenbei … dieser Teller ist ja entsückend!! Woher hast du den? Liebe Lichtergrüße aus dem Schwedenwald exklusiv an dich ;) !

Kommentar verfassen