Joghurt-Ombrè-Torte mit Kokos und Himbeeren

Dieser Betrag enthält Werbung!

So, jetzt ist es soweit… Ich sehe nur noch Himbeeren und Kokos…heute mal gemischt mit Joghurt. Ich kann meinen Blog bald umbenennen. Emma´s Lieblingsbeere oder Emma´s Himbeerblog oder Himbeer-Lieblingsstücke… Man oh man…  Das hat der Frühling nun davon. Außer Rhabarber hat er ja nichts zu bieten. Dann greift man halt immer auf Himbeeren aus dem Gefrierfach zurück. Anderseits habe ich mir ja vorgenommen euch hier nur meine Lieblingsstücke zu zeigen. Aus der Sicht wäre dann ja alles legitim. Wenn´s denn das 90. Himbeerrezept sein muss, dann muss es das sein. ;-)
HImbeer-Joghurt-Omrbé-Torte

Genauso so sehr wie ich Himbeeren liebe, liebe ich auch Griechischen Joghurt* … Stopp! Joghurt nach griechischer Art heißt es richtig. Wusste ich auch nicht, bis die netten Damen von Elinas* mich im letzten Jahr aufgeklärt haben. So, wo waren wir stehen geblieben? Ach ja, ich liebe ja Joghurt nach griechischer Art genau so sehr wie Himbeeren. Eine Packung ist quasi Standardvorrat in unserem Kühlschrank. Und damit mache ich nicht nur Torten und Desserts. Nein, ich mixe mir meine Tzatziki für Faule Schnelle, Joghurt-Dressings, Smoothies und natürlich köstliche Törtchen. So wie dieses Himbeer-Joghurt-Törtchen im Ombré-Look. An so etwas kann ich mich komischerweise noch immer nicht satt sehen. Ich liebe es, wenn Farben so wunderbar harmonieren und in einander übergehen… Ach ja, und noch nie zuvor habe ich so viel Kokosmilch verarbeitet, wie in diesem Jahr… 2017 ist definitiv anders… ;-)

 

Für ein 16 cm-Törtchen benötigt ihr:

Für den Boden:

  • 180 g Schokoladenkekse (z.B. Oreo)
  • 60 g Butter

Für die Creme:

  • 400 g Elinas-Naturjoghurt nach griech. Art*
  • 400 ml cremige Kokosmilch aus der Dose
  • 70 g + 40 g Zucker
  • 350 g TK-Himbeeren
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1/2 halbe Vanilleschote
  • 2 Blatt rote Gelatine
  • 7 Blatt weiße Gelatine

Für die Deko:

  • ein paar Himbeeren
  • Raffaelos oder Baisertuffs
  • etwas Himbeerpulver

So wird´s gemacht:

Den Boden einer Springform (16 cm) mit Backpapier auslegen. Butter in einem kleinen Topf schmelzen und beiseite stellen. Schokoladenkekse grob zerkleinern und unter die Butter mischen. Keksbrösel in die Springform geben und mit einem Teelöffel andrücken. Etwa 1/2 Stunde frosten. In der Zwischenzeit Mark der Vanilleschote auskratzen, zusammen mit der Schote, Himbeeren und 40 g Zucker in einen kleinen Topf geben und mischen. Aufkochen, die Himbeeren weich köcheln. Himbeeren durch ein Haarsieb streichen. Einas-Joghurt mit Kokosmilch und 70 g Zucker mischen und mit einem Schneebesen glatt rühren. 3 gleich große Schälchen parat stellen. In das 1. 100 g Himbeerpüree füllen. In das 2. den Rest des Pürees. Das 3. Schälchen und die ersten beiden mit Kok0s-Joghurtcreme auffüllen, so dass alle gleich gefüllt sind.
Rote Gelatine und 1 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Tropfnass in einen kleinen Topf geben und auflösen. 2-3 EL der dunklen Himbeer-Joghurtcreme nach und nach zur Gelatine geben und verrühren. Rest Creme unterrühren und auf den Keksboden gießen. Ca. 40 Min. frosten. 3 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser einweichen und dann tropfnass in einen kleinen Topf geben. Gelatine auflösen. 2-3 EL der helleren Himbeercreme nach und nach unter die Gelatine rühren. Rest Creme dazu geben, glatt rühren und auf die Torte gießen. Ca. 4o Min. frosten. Rest Gelatine einweichen und mit Kokos-Joghurtcreme wie oben zubereiten. Alles auf die Torte geben und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
Vor dem Servieren vorsichtig aus der Form lösen und mit Himbeerpulver bestreuen. Mit Raffaeles oder Baisertuffs und Himbeeren dekorieren.

 

Was müsst ihr immer Kühlschrank haben? Joghurt, wie ich?

 

Habt einen wundervollen Sonntag!

Eure Emma

 

* Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Elinas entstanden. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst!

 

 

11 Gedanken zu “Joghurt-Ombrè-Torte mit Kokos und Himbeeren

  1. Hi Emma,
    wenn ich das ganze ohne Kokos zubereiten möchte, lass ich dann die Kokosmilch einfach weg oder ersetzte ich die dann durch mehr Joghurt?
    Lieben Gruß

  2. Liebe Emma,der Himbeertraum hört sich ‚wunderbarunwiderstehlich‘ an und sieht sooo schön aus ,danke für deine Inspirationen 💐
    Tack Nina

  3. Immer nur her mit den Himbeeren, Emma, das passt schon! Es ist irgendwie lustig, dass man beim Bloggen seine eigenen Vorlieben so richtig kennen lernt – bei mir auf dem Blog sind Karamell, Schokolade und Erdnüsse ziemlich präsent :-) !
    Liebe Grüße
    Eva

Kommentar verfassen