Birnen-Tiramisu-Charlotte

Ihr Lieben!

Heute möchte ich euch die dritte und letzte Torte für die Feier meiner Eltern vor ein paar Wochen vorstellen. Vielleicht könnt ihr euch erinnern. Es gab Mini-Douple-Cheesecakes (KLICK), Himbeer-Brownie-Cheesecake im Glas (KLICK) und diese Birnen-Tiramisu-Charlotte.

IMG_9842

FÜR DEN BISKUIT IN EINER 20 CM SPRINGFORM BENÖTIGT IHR:

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 40 g Speisestärke
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

SO WIRD´S GEMACHT:

Backform mit Backpapier auslegen. Ich mache das nur für den Boden, klemme das Backpapier sozusagen zwischen die Form. Backofen auf 200°C vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit 1 EL Wasser steifschlagen, währenddessen den Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe unterrühren. Speisestärke, Mehl und Backpulver auf die Masse sieben und vorsichtig unterheben. Den Teig in die Backform füllen und glatt streichen. Ca. 18 min. backen. Aus dem Ofen holen, etwas abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auf dem Kopf auskühlen lassen, damit der Biskuit auch von oben schön gerade wird. Danach waagerecht halbieren. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte legen und einen Tortenring um den Boden stellen.

IMG_9851

FÜR DIE BirnenfÜLLUNG bzw. Deko benÖTIGT IHR:

  • 500 g Birnen + 1 Birne für die Deko
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1/2 Vanilleschote
  • 1 Zimtstange
  • 3 EL Zitronensaft
  • 6 EL Wasser
  • 1 Pck. Früchte Fix zum kalt anrühren

Außerdem benötigt ihr noch:

  • 200 g Löffelbiskuits
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 1 Würfel Palmin
  • 4-6 EL Chantre
  • 80 ml starken kalten Kaffee oder Espresso

So wird´s gemacht:

Kaffee oder Espresso kochen, abkühlen lassen und mit dem Chartre mischen.

Deko: Backofen auf 50 °C vorheizen. Eine Birne waschen, trocknen und in dünne Scheiben hobeln. Die Scheiben auf Küchenpapier ausbreiten und mit einem Küchentuch trocken tupfen. Mind. 5 Stunden im Backofen trocknen. Damit die Feuchtigkeit entweichen kann einen Kochlöffel zwischen die Backofentür klemmen. Wenn die Birnen trocken und abgekühlt sind luftdicht verpackt lagern.

Füllung: Birnen waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Vanilleschote aufschlitzen und Mark auskratzen. Die Birnenstücke, das Mark, die Vanilleschote, die Zimtstange und den Zucker mit dem Zitronensaft und dem Wasser in einen kleinen Topf mischen und zum Kochen bringen. Ca. 5-6 min. köcheln lassen. Die Schote und die Zimtstange entfernen. Die Birnen auf einem Sieb abtropfen lassen und die Flüssigkeit dabei auffangen. Früchtefix nach Packungsanleitung mit der Flüssigkeit verrühren, danach die Birnen unterrühren. Die Birnenmasse auf dem Boden verteilen.

IMG_0108

Für die Creme benötigt ihr:

  • 200 ml Sahne
  • 400 g Mascarpone
  • 1 Pck. Vanille Zucker
  • 2 EL Zucker

So wird´s gemacht:

Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Mascarpone und Zucker mischen, Sahne vorsichtig unterheben. 2/4 der Creme auf die Birnenmasse geben. Den zweiten Boden auf die Creme setzen und mit dem Kaffee tränken. Das klappt wirklich super mit einem Pinsel. Ein weiteres 1/4 der Creme auf dem Boden verteilen und über Nacht in den Kühlschrank mit der restlichen Creme in den Kühlschrank stellen.

Kuvertüre und Palmin über einem Wasserbad schmelzen. Die Löffelbiskuits ungefähr zur Hälfte von beiden Seiten mit Kuvertüre bestreichen. Zum Trocknen auf ein Backpapier legen. Wenn die Biskuits trocknen sind das untere Viertel der Löffelbiskuits abschneiden. Den Tortenring von der Torte lösen. Die Torte mit der restlichen Creme bestreichen und die Löffelbiskuits an den Rand der Torte drücken. Die fertige Torte mit einem Band dekorieren.

Vor dem Servieren die Torte mit den Birnenscheiben dekorieren. Bitte nicht früher, sonst weichen die Birnenscheiben wieder auf.

IMG_9846

Viel Spaß beim Nachbacken!

Liebe Grüße,

Emma

P.S.: Habt ihr schon beim X-MAS Giveaway mitgemacht? HIER könnt ihr noch bis zum 07.12.14 teilnehmen.

17 Gedanken zu “Birnen-Tiramisu-Charlotte

  1. Hallo Emma,ich habe heute die Birnen-Tiramisu-Charlotte gebacken,für meinen Enkel(ohne Alkohol)mal sehen wie sie ankommt,wird morgen erst serviert!

    • Vielen, vielen lieben Dank liebe Franzi. Ich habe sie jetzt schon dreimal für verschiedene Feiern gemacht. Alle fanden sie toll. ;-)

      Einen schönen Wochenstart wünsche ich dir.

      Liebe Grüße,

      Emma

  2. Hallo Emma,
    mhhhhhhhh…mein Magen knurrt wie verrückt und ich habe totalen Appetit auf etwas Süßes. Deine Torte sieht aber auch wirklich zum Anbeißen aus! Sehr hübsch dekoriert! Klasse!!! <3
    Liebste Grüße und einen schönen Abend, Lixie

Kommentar verfassen